Zum Hauptinhalt springen


Stark Schwitzen – Noch normal oder schon krankhaft?

Erfahre mehr über die verschiedenen Ursachen von starkem Schwitzen.

Schwitzen tut gut

Schwitzen ist eine sehr sinnvolle und essenzielle Erfindung unseres Körpers, denn Schweiss schützt den Organismus vor lebensgefährlicher Überhitzung. In besonders warmen oder anstrengenden Situationen stark zu schwitzen kann also eine lebenserhaltende Massnahme des Körpers sein und ist alles andere als krankhaft.

 

Starkes Schwitzen ist nicht immer krankhaft

Rinnt der Schweiss grundlos, in grossen Mengen und langandauernd? Kommen die Schweissausbrüche unabhängig von Wärme, Kälte und körperlicher Aktivität? Dann kann es sich tatsächlich um krankhaftes Schwitzen, Hyperhidrose genannt, handeln.

 

Doch beruhigenderweise haben nur 1% der Menschen, die exzessiv schwitzen, die Krankheit Hyperhidrose.

 

Andere Ursachen für starkes Schwitzen können Übergewicht, Alkoholmissbrauch oder die Wechseljahre sein, aber auch eine Über- oder Unterfunktion der Schilddrüse, Diabetes oder Krebs können eine Rolle spielen. Selbst rein psychische Erkrankungen regen den Angstschweiss, insbesondere in Paniksituationen intensiv an.

 

Ein Antitranspirant wie Hidrofugal kann bei den genannten Ursachen die ersehnte Erleichterung bringen.

 

Was sagt der Arzt dazu?

Ob es sich um eine „echte“ Hyperhidrose handelt und welche Ursachen hinter der Krankheit stecken, kann nur ein Mediziner feststellen. Wer unter andauernder, sehr intensiver Schweissbildung leidet und dadurch privat und beruflich eingeschränkt ist, sollte seinen Hausarzt oder Dermatologen konsultieren.

 

Beiersdorf AG
Unnastraße 48D-20245Hamburg, Germany
+49 (40) 4909-0+49 (40) 4909-3434hidrofugal-team@beiersdorf.com
Stefan F. HeidenreichVorstandsvorsitzender
Jesper Andersen
Ralph Gusko
Thomas Ingelfinger
Stefan De Loecker
Zhengrong Liu
Vincent Warnery