Zum Hauptinhalt springen


Hidrofugal Markengeschichte

Tauche ein in die Geschichte von Hidrofugal. Erfahre von den Anfängen der Marke, über die ersten Erfolge bis hin zum aktuellen Produktsortiment.

2019

Doppelt schützt besser

Durch die hocheffektive Aluminium-Zink-Formel wirkt die Doppel Schutz Serie mit Spray, Roll-On und Stick stark gegen hitze- und stressbedingtes Schwitzen.

2017

Zuverlässiger Schutz mit dem Klassiker

Hidrofugal Classic ist durch die Formel mit qualitativ hochwertigen Inhaltsstoffen besonders wirksam und schützt langanhaltend vor Achselnässe und Körpergeruch.

2017

Starker Schutz und frischer Duft

Die neue HIDROFUGAL „Dusch-Frische“-Serie kombiniert bewährte Expertise mit einem erfrischenden Dufterlebnis – dem „wie-frisch-geduscht“-Gefühl. Dank der 48 Stunden Frischeschutz-Formel hält dieser Effekt besonders lange an.

2012

BEWÄHRTE EXPERTISE IN MODERNEM DESIGN

Das Hidrofugal- Sortiment enthält 12 Produkte und präsentiert sich im modernen, hochwertigen Design. Die Klassik- Serie welche in der Schweiz erhältlich ist enthält Mineralien.

2002

Die aktuellen Innovationen

Nach 75 "duftneutralen" Jahren verleiht die Marke im Jahr 2002 Ihrer Pflege-Balsam-Serie einen dezentfloralen Duft. Die neuste Innovation hat einen Doppel Effekt - sicheren Anti-Transpirant-Schutz und länger glatte Achseln.

1996

Die sanfte Linie

1996 lanciert Hidrofugal eine neue Pflege- Balsam- Serie mit Zerstäuber und Roll-On. Pünklich zum Jahrtausendwechsel wird das Sortiment um drei weitere Produkte ergänzt: das Pflege-Balsam Spray, den Pflege- Balsam-Stick und das Fuss Balsam. Doch noch ist die Produktpallette nicht komplett - kaum ein Jahr später folgen die Hidrofugal Anti- Transpirant Tücher. Das gesamte Sortiment umfasst zu diesem Zeitpunkt 16 Produkte.

1992

Der neue Look

1992 erhält Hidrofugal ein neues Design. Das alte Hintergrundblau wird durch ein frisches Weiß abgelöst. Gleichzeitig sponsort die Marke schweisstreibende Rock'n'Roll-Events, später auch Standard- und Latein- Turniere wie die ARD Masters Gala und die German Open Championships.

1980

Die achtziger Jahre

1980 erwirbt die Beiersdorf AG 50 Prozent der Bode-Anteile, drei Jahre später folgen weitere 25 Prozent. In den frühen 1980er Jahren erhält das Hidrofugal forte seinen Namen und das Sortiment wird um Fuss Creme, Pump-Spray, Roll-On und Waschlotion erweitert. 1987 ersetzt die Marke das in die Kritik geratene Treibgas FCKW durch ein Propan-Butan-Gemisch.

1943

Der Neubeginn

1943 zerstören Bomben grosse Teile des Bode-Werks in Hamburg- Stellingen, woraufhin die Produktion zunächst eingestellt wird. 1947 baut das Unternehmen neue Laboratorien auf - und die Marke feiert ihre zweite "Geburtsstunde" mit Innovationen wie der Hidrofugal Creme (1950), dem Hidrofugal Spray im Kunststoffzerstäuber (1958) und dem Hidrofugal Fuss Spray (1966).

1930

Die ersten Erfolge

Schnell findet das zuverlässige Deo nicht nur eine breite Käuferschicht, sondern stösst auch bei Experten auf positive Resonanz. 1930 wird Hidrofugal sogar "zur Bekämpfung übermässiger lokaler Schweissabsonderung" (Hyperhidrosis) kassenärztlich zugelassen.

1926

Der Anfang

Deutschland 1926: Die grosse Inflation ist überwunden, in den Städten wird wieder gefeiert. Überall eröffnen Tanzlokale, und beim Charleston kommt man sich schnell näher - Schwitzen ist hier unerwünscht. Gleichzeitig macht die Emanzipation grosse Fortschritte: Immer mehr Frauen sind berufstätig und in Sport und Freizeit aktiv.

1926

Der Markenname

Für die Einführung seines neuen Produkts hätte Dr. Kurt Bode kaum einen besseren Zeitpunkt wählen können. Auch Hidrofugal tritt 1926 an die Öffentlichkeit. Und nomen est omen: Bodes Wortschöpfung ist eine Zusammensetzung aus Hidro (vom griechischen idranis = Schweiss) und fugere (lateinisch = entfliehen).

Beiersdorf AG
Unnastraße 48D-20245Hamburg, Germany
+49 (40) 4909-0+49 (40) 4909-3434hidrofugal-team@beiersdorf.com
Stefan F. HeidenreichVorstandsvorsitzender
Jesper Andersen
Ralph Gusko
Thomas Ingelfinger
Stefan De Loecker
Zhengrong Liu
Vincent Warnery